Apple QuickTake 200

Apple QuickTake 200 (1996)

Die Apple QuickTake 200 war die letzte der QuickTake Serie und basierte zum ersten Mal nicht auf einen Kodak Bikdsensor. Apple wandte sich an Fujifilm für dieses Modell. Der Grund war recht einfach. Eine Umfrage wurde durchgeführt und QuickTake 100 Besitzer verlangten damals eine kompaktere Kamera mit einem LCD Bildschirm und Wechselspeicher. Die Quick Take 200 wurde damals von Gil Amelio persönlich auf der MacWorld Expo im Februar 1997 vorgestellt. Steve Jobs stellt die gesamte Digitalkamerasparte in 1997 ein, nachdem er zu Apple zurückgekehrt war. In Japan vermarktete Fujifilm diese Kameras unter dem Clip-it Label. Auch wenn viele behaupten die Apple QuickTake 200 basiere auf dem Fuji DS-7 Modell, so basiert sie in Wirklichkeit auf dem etwas unbekannteren Fuji DS-8 Modell. Die DS-8 war eine leicht verbesserte Version der DS-7 und hatte eine bessere Bildkompression und einen aufsteckbaren optischen Sucher. Die QuickTake 200 konnte besser mit Macintosh Computer umgehen, unterstützte PICT und TIFF und die Piktogramme auf dem Einstellrad glichen dem des Macintosh Betriebssystems. Der aufsteckbare, optische Sucher der mit der DS-8 und der QT 200 ausgeliefert wurde, passte natürlich auch auf die DS-7.

One big attempt Apple made to promote the QuickTake cameras was when they used the QuickTake technology to take photos from a Metallica concert and post them every 20-30 seconds on the Metallica website. This was achieved by using a modem. Apple also transmitted the concert in QuickTime and VR video streams in a cybercast.

Spezifikationen

  • Marke: Apple
  • Modell: QuickTake 200
  • Zuerst erwähnt: 1996
  • Vermarktet: ja
  • UVP: $700
  • Bildsensortyp: 0.3MP CCD
  • Auflösung: 640x480
  • Interner Speicher: -
  • Externer Speicher: SmartMedia
  • Objektiv: f=8mm /F2.2
  • Verschlusszeiten: 1/4s - 1/5000s
  • Blenden: F2.2 - F8
  • LCD Größe: 1.8" LCD
  • Maße: 129 x 77 x 47mm
  • Gewicht: 240 gr.
  • Anmerkungen: Spitzname Neptun